Sommerbräune: So bleibt sie länger!

Wir kennen es alle: Frisch gebräunt, mit gesundem Glow kommen wir gut erholt aus dem Sommerurlaub zurück und bereits nach einer Woche schwinden sowohl die Erholung als auch die Bräune. Schade!

Aber es gibt Hoffnung für Sonnenanbeterinnen in Form von diesen Beautytipps, die dafür sorgen, dass die Sommerbräune länger anhält.

_________________________________________________________________
Nachhilfe: Der perfekte Helfer, um Sommerbräune zu verlängern, ist der Selbstbräuner. Es gibt spezielle Produkte, die eine natürliche Bräune schenken. Um das optimale Bräunungsergebnis aus der Tube zu erhalten, solltet ihr die Haut am Tag vor dem Bräunen gut vorbereiten. Bedeutet?

Enthaaren, Hornhaut an Füßen und ggf. Ellbogen entfernen und die Haut gut eincremen. Am kommenden Tag könnt ihr dann mit dem Selbstbräuner ans Werk gehen. Achtet auf einen gleichmäßigen Farbauftrag. Tragt nach dem Tanning locker-luftige Kleidung, damit es keinen Abrieb gibt.

Teint-freundliche Ernährung: Nicht nur von außen könnt ihr dafür sorgen, dass die Sonnenbräune länger bleibt, sondern auch von innen. Betacarotin lautet das Zauberwort. Der sekundäre Pflanzenstoff der Carotinoide ist zum Beispiel in Paprika, Möhren, Tomaten und Aprikosen enthalten. Im Körper wird das Betacarotin in Provitamin A umgewandelt, das die Zellen schützt und die Haut gebräunter aussehen lässt.

Richtige Gesichtspflege: Um länger Freude am gebräunten Gesicht zu haben, solltet ihr (vorerst) auf Peelings verzichten. Sie entfernen Hautschüppchen – genau das wollen wir nicht. Auch Anti-Age-Cremes und Seren sind tabu, da sie Wirkstoffe wie Retinol enthalten können sowie Bleichendes gegen Pigmentstörungen. Bitte auch die Finger von Fruchtsäure-Gesichtswasser lassen, den exfolierenden Effekt könnt ihr gerade nicht gebrauchen.

Sanfte Körperpflege: Lange Wannenbäder sind zwar angenehm für Körper, Geist und Seele, wirken aber kontraproduktiv beim Erhalt der Sonnenbräune. Heißes Wasser lässt die Haut schnell austrocknen. Darum solltet ihr lauwarm duschen und statt einer Seife einen ph-neutralen Duschzusatz benutzen. Wer einen trockenen Hauttyp hat, sollte zu einem Duschöl greifen – es pflegt die Haut mit Fetten und Feuchtigkeit. Nach dem Duschen bitte die Haut mit einem Handtuch abtupfen, nicht abrubbeln. Nun die Haut mit einer feuchtigkeitsspendenden Lotion oder einem Öl verwöhnen. Aloe Vera, Shea Butter, Arganöl, Jojobaöl, Rosenöl und Olivenöl sind ideal nach dem Sommerurlaub.

Unsere Produktempfehlungen
NEW IN! Das „Eclipse Tanning Mousse“ von Luna Bronze ist ein natürliches und organisches Bräunungs-Mousse mit Soforteffekt. Die schnell einziehende Formulierung pflegt und bräunt die Haut gleichzeitig intensiv. Das Mousse enthält 12% natürliche DHA nach Eco-Cert Standards und duftet zart nach Zitronenmyrte, Orangenblüte und Mandarine.

Das „Mermaid After Sun Spray“ von Lovely Day Botanicals für Gesicht und Körper ist ideal, um sonnengereizte Haut zu beruhigen und mit Feuchtigkeit zu versorgen. Aloe-Vera-Saft, Kamillen- und Hamamelisdestillat, Grüner Tee, Kokosnussextrakt sowie Panthenol kühlen und regenerieren. Ätherische Öle sind nicht enthalten, denn die würden die strapazierte Haut unnötig reizen.

Die "Sunless Glow Body Lotion" von Evolve ist eine reichhaltige Körperlotion mit Selbstbräuner-Effekt. Organischer Papaya-Extrakt glättet die Haut, Bio-Aloe Vera bekämpft Anzeichen von Rötungen oder Reizungen, Shea Butter nährt und beruhigt trockene Haut. Bei einmaliger Anwendung ist die Bräune dezent, wer’s intensiver mag wiederholt das Tan-Treatment.

 


Das „Body Oil Rose Geranium“ von Balm Balm ist ein reichhaltiges feuchtigkeitsspendendes Körperöl mit Auszügen von Nachtkerze, Pfirsichkernöl, Hagebutte und Jojoba. Der Duft von Rosengeranie, Mandarine, Lavendel und Ylang-Ylang ist aromatisch-blumig und sorgt für echtes Wellness-Feeling.


Das „Soothing Aloe Gel“ von Girl Smells ist sowohl ein Feuchtigkeitsserum als auch ein beruhigendes Pflegeprodukt mit den regenerativen Eigenschaften der nährstoffreichen Aloepflanze. Bei trockener, entzündeter und gestresster Haut wirkt es sofort kühlend, beruhigend und lindernd. Ihr könnt es im Gesicht und am Körper anwenden.

 

 

Autor: Lea Becker

Dieser Artikel wurde von Conny Nguyen Luu verfasst in SAVUE Magazin 

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind markiert *

Bitte Entschuldige, jeder Kommentar wird vor Veröffentlichung geprüft

Das sagen unsere Kunden:



Beauty Bag

  • Oops! Du hast keine Artikel in deinem Beauty Bag, es wird Zeit das zu ändern.

    Zurück zum Shop